Pirmasens SV Martinshöhe lässt Punkte liegen

Schenkten sich nichts: Nikolai Lutz (links, Thaleischweiler) und Philipp Rung (Weselberg).
Schenkten sich nichts: Nikolai Lutz (links, Thaleischweiler) und Philipp Rung (Weselberg).

«MARTINSHÖHE.» In der Fußball-B-Klasse Pirmasens-Zweibrücken West kam der SV Martinshöhe nicht über ein 2:2 gegen den SV RW Höhmühlbach hinaus. Das Kellerduell zwischen dem VfL Wallhalben und dem SV Großsteinhausen II endete 1:1. Die SG Harsberg-Schauerberg besiegte die SG VB Zweibrücken/SV Ixheim III mit 9:1.

SV Martinshöhe - SV RW Höhmühlbach 2:2.

Der SV Martinshöhe haderte nach dem Unentschieden gegen Höhmühlbach vor allem mit der schlechten Chancenverwertung. In der 4. Minute gingen die Gäste durch ein Eigentor in Führung. Mitte der ersten Halbzeit quittierte ein Akteur des SVM die Gelb-Rote Karte. Trotz der Unterzahl konnte die Heimmannschaft die Partie durch Treffer von Jonas Schmidt (31.) und Andreas Schneider (44.) drehen. Kurz vor Schluss traf Noel Weis jedoch zum 2:2-Endstand. SG VB Zweibrücken/SV Ixheim III - SG Harsberg-Schauerberg 1:9. Nuurdiin Kaliif (15.) brachte die in den ersten 30 Minuten gut auftretende Gastgeber in Führung. In der Folge kassierte Zweibrücken innerhalb von acht Minuten vier Tore und ging mit einem 1:4-Rückstand in die Pause. Die zweite Hälfte wurde von Harsberg dominiert, die Heimelf leistete nun keine Gegenwehr mehr. Die Tore für die SGH erzielten Simon Woll (4), Carsten Müller, Sebastian Rutz, Kevin Koch, Thomas Hartmann und Marco Hartmann. SV Palatia Contwig II - SV Hermersberg II 4:3. Die Palatia zeigte gegen die spielerisch stärkeren Hermersberger eine kämpferische Leistung und glich den frühen Rückstand durch Moritz Stegner (3.) mit einem Tor von Christian Peste (9.) aus. In der zweiten Hälfte ging der SVH zweimal durch Christoph Ziegler (50., 55.) in Führung, Michael Deffland (52.) und Florian Probst (79.) egalisierten jedoch. Mit dem Schlusspfiff verwandelte Stefan Kehl (90.) einen Elfmeter zum umjubelten 4:3-Heimerfolg. VfL Wallhalben - SV Großsteinhausen II 1:1. In der Anfangsphase war Wallhalben klar überlegen, konnte jedoch mehrere Großchancen nicht nutzen. In der 20. Minute ging der SVG durch Michael Doniat glücklich in Führung. Ein Elfmeter in der letzten Minute durch Heiko Ficht (90.) sicherte dem VfL einen Punkt. SG Thaleischweiler-Fröschen - SC Weselberg II 4:1. Die vom Unparteiischen gut geleitete Partie dominierte die SGT und ließ den Gästen kaum eine Chance. Philipp Rung (28.), Pascal Neumann (32.) und Benjamin Grünnagel (38.) sorgten für eine 3:0-Halbzeitführung. Nach Sven Juners Anschlusstreffer (60.) machte erneut Grünnagel (80.) den Sack zu. SSV Höheinöd - SV Bottenbach 0:2. In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie taten sich die klar favorisierten Bottenbacher gegen Schlusslicht SSV Höheinöd schwer. Denny Blinn (8.) und Christoph Weller (75.) erzielten die Tore zum 2:0-Arbeitssieg des SVB. FC Höhfröschen - TV Althornbach 1:1. In einer offenen Partie mit Chancen auf beiden Seiten erzielte Dominic Daniel (35.) die 1:0-Heimführung. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit egalisierte Tobias Früauf. In der Nachspielzeit hielt der Torhüter der Höhfröschener, Felix Groh, noch einen Foulelfmeter. SC Stambach - SVN Zweibrücken 2:4. Es trafen Jochen Danner und Pascal Wallad für den SCS, Adrian Schäfer, Frederick Rosen, Stephan Grauer und Rene Müller für den SVN. TORJÄGER: Tobias Früauf (30/TV Althornbach).

x