Fußball RHEINPFALZ-Stadtmeisterschaft: Stattlicher Erlös für Jugendarbeit

Das Foto zeigt von links OB Markus Zwick, Tobias Leiner (SV Rot-Weiß), Dirk Kapitulski, Heiko Müller (Gersbach) und Domenico Zaf
Das Foto zeigt von links OB Markus Zwick, Tobias Leiner (SV Rot-Weiß), Dirk Kapitulski, Heiko Müller (Gersbach) und Domenico Zaffiro.

Zum 46. Mal wurde im Januar der Pirmasenser Stadtmeister im Hallenfußball ermittelt – eine stattliche Zahl, über die sich bei der Erlösübergabe an drei Fußballvereine auch Oberbürgermeister Markus Zwick freute.

Der Schirmherr des Traditionsturniers um den RHEINPFALZ-Pokal bedankte sich beim SV Erlenbrunn, der wieder Garant für den reibungslosen Ablauf in der Wasgauhalle war. 50 Helfer seien an den drei Tagen eingesetzt worden, berichtete SVE-Vorsitzender Dirk Kapitulski, der gemeinsam mit Fußball-Abteilungsleiter Domenico Zaffiro drei Schecks über je 1080 Euro mitgebracht hatte. Dank der guten Einnahmen sei die Erlössumme in diesem Jahr entsprechend hoch. Für ihre Jugendarbeit dürfen der SV Gersbach, der SV Rot-Weiß und die SG Pirmasens das Geld einsetzen.

x