Fussball RHEINPFALZ Plus Artikel Pirmasenser U15 verliert gegen TuS Koblenz und ärgert sich über Schiedsrichter-Linie

Der Koblenzer Tobias Goreth (gelb) fordert die Pirmasenser Felix Wagner (links), Ahmed Shahrour und Ingmar Beck (hinten).
Der Koblenzer Tobias Goreth (gelb) fordert die Pirmasenser Felix Wagner (links), Ahmed Shahrour und Ingmar Beck (hinten).

Nachdem Schiedsrichter Ruben Braga zwei grobe und alles andere als „ballorientierte“ Foulspiele nur mit Gelb ahndete (31./63.), Niclas Evers das „Gastgeschenk“ zur 1:0-Führung (52.) nicht annahm, im Gegenzug das 0:1 fiel, und dann ausgerechnet Gedeon Tabiri, der eigentlich nach seinem Foul an James Croot vom Platz gehört hätte, das 0:2 (70.+2) erzielte, war die Niederlage der Regionalliga C-Junioren des FK Pirmasens gegen den TuS Koblenz besiegelt.

Begleitet wurde diese Pleite mit heftigen Debatten über konsequente Regelauslegung und Fairness. „Dass Koblenz mehr Spielanteile und mehr Torchancen hatte, keine Frage. Aber

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

edr rihcSi tha weiz Mal run lebG zt,;lmgke&uuc wo er gielnihtec otR luhtmet;&a zeneig umls&snemu;. Dnna lewru&m;a sad nie eaednsr leSpi g&esolnweq,e;du hdatree n-eKFiPTarr aBmeinnj yMera itm rdesei im llnlJzuiegf;gsabu&d hu&cnmh,leeiag;rfl nellaebir nu.eulaeeglgRsg Udn da awr re th

x