Vinningen RHEINPFALZ Plus Artikel Musikalische Zeitreise durch die Beatles-Ära mit Sgt. Pepper’s Acoustic Revolution

Die Gäste waren ein bisschen irritiert, als das Konzert mit einem ganz anderen Musikgenre startete.
Die Gäste waren ein bisschen irritiert, als das Konzert mit einem ganz anderen Musikgenre startete.

Etwa 35 Gäste verteilten sich am vergangenen Freitag im Kulturzentrum Alte Kirche in Vinningen, um einem ganz besonderen Konzert zu lauschen: Die Gruppe Sgt. Pepper’s Acoustic Revolution, bestehend aus Katrin Seibert und Thomas Schneider aus Zweibrücken, außerdem dem Pirmasenser Musiker-Urgestein Klaus Reiter, trat auf und präsentierte vorwiegend akustisch interpretierte Songs der erfolgreichsten Band der Musikgeschichte, der Beatles.

Zu Konzertbeginn irritiert Klaus Reiter zunächst das Publikum, indem er alleine auf die Bühne kommt, seine Gitarre nimmt und den Schlager „Heißer Sand und ein verlorenes

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

odn&d;lqaLu tsima,ntm nnad tohnsal e;bmehgluurt& zu qi;&ug&loi;sdbWeze eosnR uas n;ouedA&qthl ndu annd mdcnhunszel ea;ulr,m&rklt wei das aldsam arw &hsa;nd 9.136 Es eeins dei ideLbglleireisn des eqnlb;oienduk& luusqad&;lKo wsge,ene dun lzc&pu;ithlmlo i;z&lgehis es n

x