Pirmasens Kinder zum Zähneputzen motivieren

14948e003a32df09

Wie kann Kindern in der Kita in Zeiten von Corona das Thema Zahngesundheit trotz massiver Kontaktbeschränkungen attraktiv vermittelt werden? Zu dem Thema hat sich die Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege Pirmasens/Zweibrücken etwas Besonderes einfallen lassen: den Wettbewerb „Max Schrubbels Tricks für starke Kinderzähne“.

Mit dem Projekt und Wettbewerb wurde ein kontaktloses Angebot geschaffen, um über die Erzieherinnen in der Kita sowohl die Kinder als auch deren Eltern zu erreichen. „So haben wir die Möglichkeit, trotz Corona in den Kitas präsent zu sein. Die Erzieherinnen sind dabei die wichtigsten Multiplikatoren für unsere Präventionsaufgabe. Sie werden von uns mit kostenlosen Materialien und Medien gerne unterstützt“, sagt Sanitätsrat Helmut Stein (Clausen), Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz.

Die Idee: Die Kitas beschäftigen sich im Rahmen eines Projekts mit den Themen „Zähneputzen – wann und wie?“, „Zahngesundes Kita-Frühstück“ oder „Zahnarztbesuch“. Die Kitas bekommen zur Motivation ein Max Schrubbel-Stofftier, eine CD mit dem Zahnputz-Zauberlied und eine Zahnbürste oder ein Zahnputzset für jedes Kind. Und dann geht es richtig los für die Kinder. Nach der Projektarbeit basteln und malen sie rund um die Lerninhalte. Die Fotos der Ergebnisse werden an die Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege geschickt. Die schönsten Arbeiten werden prämiert.

Damit das gelernte Wissen der Kinder auch ins Elternhaus kommt, bekommen alle Eltern eine Zahnputz-Info-Tüte. Anmeldeschluss für die Kitas ist der 30. November; Aktionszeitraum ist ab Januar 2021 bis Juni 2021.