Rodalben Glatteis: Fünf Leichtverletzte bei Unfall

106398744

Bei einem Unfall auf eisglatter Fahrbahn wurden auf der Ortsumgehung von Rodalben am Dienstagabend fünf Personen leicht verletzt – darunter ein Säugling. Wie die Polizei mitteilte, war ein 30-jähriger BMW-Fahrer gegen 19.50 Uhr mit vier Familienmitgliedern auf der L497 in Richtung Biebermühle unterwegs. Eine entgegenkommende A-Klasse-Fahrerin, die allein im Wagen saß, erkannte schon aus einiger Entfernung, dass der BMW auf der winterglatten Fahrbahn ins Rutschen kam. Die 40-Jährige bremste in Höhe der Brücke neben dem Edeka-Markt ab. Dennoch schleuderte der BMW frontal in den Mercedes.

Straße voll gesperrt

Fünf der sechs Unfallbeteiligten, darunter der Säugling, wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Laut Polizei waren teilweise leichte Verletzungen erkennbar. Die beide Autos, an denen ein Schaden in Höhe von 25.000 Euro entstand, mussten abgeschleppt werden. Dafür wurde die L497 in beide Richtungen gesperrt. Nach der Unfallaufnahme wurde die Straße abgestreut, sodass der Verkehr wieder gefahrlos fließen konnte, teilte die Polizei mit.