Fußball RHEINPFALZ Plus Artikel FK Pirmasens II: Gemeinsam trainieren ist besser

Torjäger und Trainer des FKP II: Christopher Ludy.
Torjäger und Trainer des FKP II: Christopher Ludy.

Gemeinsam trainieren ist besser als getrennt: Zu dieser Erkenntnis kam man beim Fußball-Verbandsligisten FK Pirmasens II, der nach der langen Winterpause mit zwei Auswärtsspielen und einer englischen Woche in die Restsaison startet.

Bis zur Winterpause trainierten die beiden Herrenteams des FKP getrennt. „Manchmal waren wir da nur zehn Spieler im Training. Das ist für einen Verbandsligisten etwas wenig“, sagt der Spielertrainer

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

sed KFP II, ihsCoteprrh .dLuy rZu a-iaHzletosinbS lr&;eieigsvlezn osJanneh aKm&llus; Sdum(tiu ni dne UA)S und levOri Hreebrt uh(mc&urke;Rkl nhca dnKa)aa edi nejug Reresve dse sOn.egilibter nNu wrdi hicnt imm,re aber &;igz&musm;gleraelilg unmeazms itrnratie. aDs ies nei nZpemaumlssie aus U9

x