FUSSBALL RHEINPFALZ Plus Artikel Ein Favoritensieg und ein verrücktes Halbfinale

Stadtmeister FKP mit Gratulanten: (stehend von links) Bürgermeister Michael Maas, RHEINPFALZ-Redakteur Peter Brandstetter, Co-Tr
Stadtmeister FKP mit Gratulanten: (stehend von links) Bürgermeister Michael Maas, RHEINPFALZ-Redakteur Peter Brandstetter, Co-Trainer Timo Sammel, Roman Schäfer, Tom Dahler, Dennis Krob, Kristof Scherpf, Trainer Christopher Ludy, (kniend) Manuel Grünnagel, Lennart Vogt, Jan Schulz, Martin Stuppy und Nico Schauß.

Der FK Pirmasens hat sein Abonnement auf den Titel eines Pirmasenser Hallenfußball-Stadtmeisters verlängert. Der Oberligist gewann in der Wasgauhalle erneut den RHEINPFALZ-Pokal. 550 Zuschauer erlebten am Endrundenabend 74 Tore und einen SV Erlenbrunn, der trotz seiner 0:3-Niederlage im Finale alles andere als geknickt war.

Der FK Pirmasens

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

tah ied 5.4 aiseePmnrsr tclbidSri;aHhsm&zetl-laateutfgssfnlael um nde a-EPIoRZkHPlFNAL .nnwgoeen rDe bOlegristi gsteei am teirdtn dun ltnteze urrtngeTia ovr 550 uhruaesZnc in red llghesuWaaa setr iealmdr ni resien rdnpduEnenurgpe, dnna im aHfblniela 0(:3 egnge den SuT Wnzleni I) dun ih;lilgic&hscezsl

x