Pirmasens Drei Tausender

Rodalben. In einem Nachholspiel der 2. DCU-Kegel-Bundesliga hat die SG Fortuna Rodalben gegenüber der Vorwoche noch eine Schippe draufgelegt und beim 5908:5704-Heimsieg gegen den SKC Mehlingen gezeigt, dass sie die neuen Bahnen gut im Griff hat. Rodalben ist damit neuer Tabellenführer.

Erfolgsgarant war das „Tausender-Trio“ Bachmann, Christ & Noll: Karl-Heinz Bachmann fällte 1048 Kegel, spielte dabei eine sagenhafte 314er-Bahn und beendete mit einem direkten Neuner sein 200-Wurf-Feuerwerk. Es bewährte sich, dass Bachmann und Andreas Christ (1017) begannen. Sie sorgten für 176 Kegel Vorsprung nach dem ersten Drittel. In der Mitte musste Florian Semmler zwar 24 Kegel gegen Mario Dietz abgeben, doch der ruhig und konzentrierte spielende Markus Noll distanzierte mit 1031 Kegeln den starken Mehlinger Michael Wagner um 47 Kegel. Damit insgesamt 199 Kegel Vorsprung, die Partie war vor dem Schlussdrittel entschieden. „Drei Tausender, Teambestleistung und das bisher beste Ligaergebnis – ein fantastisches Spiel“, schwärmte Fortunas Sportwart Erich Walker.

x