Pirmasens Dorst gelingt große Überraschung

Germersheim. Glänzende Ergebnisse erzielten die Vertreter der Region Pirmasens bei den Tischtennis-Pfalzmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren in Germersheim. Allen voran Sabine Podgorski vom TTC Pirmasens, die zweimal Pfalzmeisterin wurde.

Die einstige Zweitbundesligaspielerin besiegte bei den Damen ab 40 Jahre im Einzelfinale Sabine Freyler vom 1. TTC Frankenthal mit 3:0 Sätzen. Stefanie Hess (TTA Vinningen) und Stella Hussong (TTC Fehrbach) teilten sich den dritten Platz. Im Doppel, wo alle Seniorinnen-Altersklassen zusammengefasst wurden, gewann Damen-Pfalzligaspielerin Podgorski mit Anneli Heintz (TTC Germersheim) das Endspiel gegen Daniela Braun/Sabine Freyler (beide 1. TTC Frankenthal).

Im Mixed scheiterte Podgorski mit Partner Detlef Gäßler (TTV Albersweiler) erst im Finale an Petra Froeschmann/Torsten Becker (TTV Römerbad Jockgrim/TTV Albersweiler) in vier Sätzen. Die Vinningerin Bettina Schmidt holte an der Seite von Dieter Jäger (TTC Germersheim) die Bronzemedaille. Damen-Pfalzligaspielerin belegte auch im Einzel der Damen 50 den dritten Platz.

Wohl die Überraschung des Turniers lieferte Thomas Dorst vom TTC Hauenstein. Im Halbfinale der Altersklasse ab 40 Jahre eliminierte er den amtierenden Pfalzmeister der Herren, Detlef Gäßler. In einer der besten Partien des Tages griff die Strategie Dorsts, der nicht blindlings in der Offensive agierte, sondern auch immer wieder die nötige Geduld aufbrachte, um den Abwehrspezialisten Gäßler, der auch schon mal Dritter der deutschen Seniorenmeisterschaft war, dann im entscheidenden Moment auszuplatzieren. Im Finale war dann allerdings gegen Gäßlers Teamkameraden, den früheren Pfalz- und Saarlandmeister Torsten Becker, kein Kraut gewachsen. Dorst unterlag in drei Sätzen. Im Doppel scheiterte Dorst mit Partner Dieter Jäger in der Vorschlussrunde ganz knapp mit 2:3 an Jens Belschner (TTV Albersweiler) und Detlef Gäßler.

Silber gab es für Günter Broschard vom 1. TTC Pirmasens sowohl im Einzel der Herren 75 als auch im Doppel, wo die Herren über 70 Jahre in einer Klasse spielten. Broschard agierte an der Seite von Josef Leckel (TTF Frankenthal). (lam)

x