Südwestpfalz Ausgangssperre in der Südwestpfalz aufgehoben

Kosmetik- und Nagelstudios dürfen in der Südwestpfalz wieder öffnen.
Kosmetik- und Nagelstudios dürfen in der Südwestpfalz wieder öffnen.

In der vergangenen Woche lag die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Fällen im Kreis immer unter dem Grenzwert 100. Deswegen werden die Regeln gelockert: Die nächtliche Ausgangssperre ist aufgehoben. Und auch für einige Unternehmer gibt es gute Nachrichten.

Seit Dienstag gilt im Landkreis eine neue Allgemeinverfügung. Damit wurde die Ausgangsbeschränkung zwischen 21 und 5 Uhr im Kreisgebiet gänzlich aufgehoben. Die Gastronomie darf im Außenbereich öffnen. Besucher müssen vorher Plätze reservieren und eine Bescheinigung über einen negativen Corona-Schnelltest mitbringen. Der Verkauf von Alkohol zwischen 21 und 5 Uhr ist auch wieder zulässig.

Kosmetik- und Nagelstudios, Massagesalons, Tattoo- und Piercing-Studios dürfen wieder öffnen. Wie überall im öffentlichen Raum müssen dort medizinische Masken getragen und Kontaktdaten erfasst werden.

Kontaktfreier Sport ist im Freien mit bis zu fünf Personen aus maximal zwei Haushalten möglich. Gleiches gilt für den Aufenthalt im öffentlichen Bereich. Kinder unter sechs Jahren werden nicht mitgezählt. Kontaktfreies Training ist in Gruppen von bis zu 20 Kindern bis 14 Jahre und einem Trainer im Außenbereich und auf Außensportanlagen zulässig.

Landrätin Susanne Ganster begrüßte die Lockerungen: „Es bleibt zu hoffen, dass sich der Inzidenzwert nicht wieder dauerhaft verschlechtert.“

Die Beschränkungen, die in der neuen Allgemeinverfügung noch enthalten sind, können laut Landesverordnung erst aufgehoben werden, wenn die Inzidenz in der Südwestpfalz an sieben aufeinanderfolgenden Tagen unter 50 sinkt. Falls der Wert an drei Tagen hintereinander wieder über 100 liegt, gelten erneut strengere Regeln.

Verfügung

Die Allgemeinverfügung im Wortlaut findet sich auf der Homepage des Landkreises in der Rubrik „Aktuelles“.