Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 18. Januar 2019 Drucken

Landkreis Südwestpfalz

Wann darf gefeiert werden?

Schindhard: Bürgermeister will Ortsgründung klären lassen – Weiterer Gehweg wird gebaut

Darf Schindhard 2020 sein 550-jähriges Bestehen feiern? Das soll nun die Verwaltung klären, sagte Bürgermeister Joachim Burkhart in der Gemeinderatssitzung am Mittwochabend. Zudem beschloss das Gremium, für ein drittes Grundstück im Neubaugebiet „Hinter den Burggärten“ den fehlenden Gehweg auf Kosten des Grundstückseigentümers durch die Gemeinde zu erstellen.

Nach 40 Jahren wäre dann die Erschließung des Neubaugebiets abgeschlossen. Bereits in seiner Sitzung im Dezember hatte der Rat Abschnittsbildungen zum Bau der Gehwege in der Talstraße und der Waldstraße beschlossen. Inzwischen hat die Verwaltung festgestellt, dass der Eigentümer eines weiteren Grundstücks weder einen Ablösungsvertrag mit der Gemeinde abgeschlossen noch einen Antrag auf Fristverlängerung gestellt hat.

Damit die vorgegebenen Fristen eingehalten werden können, beschloss der Rat einstimmig eine Abschnittsbildung wegen zwei Grundstücken in der Sonnen- und Schulstraße, die aneinandergrenzen.

Nachdem die Bauverwaltung den zum Gehwegbau notwendigen Arbeitsaufwand ermittelt und die Arbeiten beschränkt ausgeschrieben hat, entscheidet der Rat in seiner Sitzung am 13. Februar über die Auftragsvergabe.

Am 20. März tagt der Gemeinderat dann voraussichtlich zur Satzung für die wiederkehrender Straßenausbaubeiträge. Den Grundsatzbeschluss dazu fasste der Rat bereits vor drei Jahren.

Tobias Herberg informierte den Rat im Dezember, dass sich die Rechte der Domain www.schindhard.de in Privatbesitz befinden und mit der Gemeinde Schindhard nichts zu tun haben. Er beantragte, die Gemeinde solle sich den Namen sowie die Rechte für diese Domain sichern, um dann eine eigene Homepage der Gemeinde zu erstellen. Ortschef Burkhart teilte dem Rat mit, dass die Domain laut Verwaltung für 50 Euro gekauft werden könne. Der Rat war der Meinung, dass die Domainrechte sofort gekauft werden sollten. Der förmliche Beschluss wird in der nächsten Sitzung gefasst.

Geklärt werden soll, ob die Gemeinde 2020 ihr 550. Jubiläum feiern kann. Laut der Internet-Enzyklopädie Wikipedia wurde Schindhard 1470 erstmals urkundlich erwähnt. Ortschef Burkhart will die Verwaltung beauftragen, zu prüfen, ob diese Angaben stimmen.

Der Neujahrsempfang der Gemeinde wird am 20. Januar stattfinden, am 30. Januar steht eine Vereinsvertreterversammlung an. Für den 19. Februar lädt die Gemeinde zu einer Einwohnerversammlung ein. |wnr

Pirmasens-Ticker