Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 09. September 2016 - 18:15 Uhr Drucken

Pirmasens-Ticker

Pirmasenser Genossin wegen Wahlfälschung verurteilt

Zu 60 Tagessätzen à 30 Euro wegen Wahlfälschung und Verletzung des Wahlgeheimnisses in sechs Fällen wurde am Freitag eine 77-jährige Sozialdemokratin bei einer Verhandlung vor dem Pirmasenser Amtsgericht verurteilt. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft lautete, dass die Genossin bei Briefwahlen zur Bundestagswahl 2013 und zur Kommunalwahl 2014 gegen das Wahlgesetz verstoßen hatte. Sie besuchte Briefwähler zu Hause, wo sie "Hilfe" beim Wählen leistete. |pt

Mehr dazu lesen Sie am Samstag in der Pirmasenser Ausgabe der RHEINPFALZ.

Pirmasens-Ticker