Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 08. März 2018 - 12:14 Uhr Drucken

Pirmasens-Ticker

Pirmasens: OB Matheis bei Maybrit Illner

Der Pirmasenser Oberbürgermeister Bernhard Matheis diskutiert am Donnerstagabend bei „Maybrit Illner“ zum Thema „Streit um die Tafeln – wenn die Hilfe nicht für alle reicht“. Archivfoto: Buchholz

Der Pirmasenser Oberbürgermeister Bernhard Matheis diskutiert am Donnerstagabend bei „Maybrit Illner“ zum Thema „Streit um die Tafeln – wenn die Hilfe nicht für alle reicht“. Archivfoto: Buchholz

Der Pirmasenser Oberbürgermeister Bernhard Matheis ist am heutigen Donnerstag in der Polittalksendung „Maybrit Illner“ im ZDF zu sehen. In der Sendung, die von 22.15 bis 23.15 Uhr ausgestrahlt wird, diskutiert Matheis mit fünf weiteren Gästen zum Thema „Streit um die Tafeln – wenn die Hilfe nicht für alle reicht“.

Helfer überfordert



„Wer zu den zahlreichen Tafeln gehen muss, gehört zu den Ärmsten in einem reichen Land: Alleinerziehende, Rentner, Arbeitslose und Asylbewerber. Der Andrang dort wird immer größer und überfordert die Helfer vielerorts“, heißt es in der Beschreibung zur Sendung. Nachdem die Essener Tafel entschieden hatte, vorerst nur noch deutsche Kunden neu aufzunehmen, brach ein Proteststurm los. Das sei rassistisch, hieß es. Kanzlerin Angela Merkel nannte dieses Vorgehen „nicht gut“. In der Pirmasenser Tafel waren zuletzt keine Probleme bekannt.

Vorwurf an die Politik?



Die Gäste bei Maybrit Illner sollen heute Fragen diskutieren wie „Spielt man in Essen die Ärmsten gegeneinander aus?“, „Muss man diesen Vorwurf eher der Politik machen?“ und „ Was kann der Staat tun, damit es nicht zu einer „Konkurrenz der Bedürftigen“ kommt, wie es Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier anmahnt?“

Matheis wegen Zuzug-Stopp Gast



Matheis (CDU) wird auf der Homepage des ZDF, als Oberbürgermeister von Pirmasens angekündigt, einer Stadt, die in Abstimmung mit der rheinland-pfälzischen Landesregierung den Zuzug von anerkannten Flüchtlingen ohne Arbeits- oder Ausbildungsplatz stoppen wird.

Gäste aus verschiedenen Bereichen



In der Runde dabei sind auch Franziska Giffey (SPD), Bürgermeisterin von Berlin-Neukölln, die als Familienministerin in der Großen Koalition gehandelt wird, Grünen-Parteivorsitzende Annalena Baerbock, Paul Ziemiak, Vorsitzender der Jungen Union, Rudi Löffelsend, stellvertretender Vorsitzender der Caritas Flüchtlingshilfe Essen und Friederike Sittler, Initiatorin von „Laib und Seele“, einer Aktion der Berliner Tafel der Kirchen und des rbb.
|clc

 

 

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Der neue Messenger Service



Pirmasens-Ticker