Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Dienstag, 16. Juli 2019 - 11:35 Uhr Drucken

Pirmasens-Ticker

Niedersimten: Firmenchef will Kleinlaster stoppen und verletzt sich schwer

Der Lkw kam – mit dem Führerhaus freischwebend – an einer Hausecke zum Stehen. Foto: Polizei/frei

Der Lkw kam – mit dem Führerhaus freischwebend – an einer Hausecke zum Stehen. Foto: Polizei/frei

Am Dienstagvormittag ereignete sich gegen 8.30 Uhr in Niedersimten ein tragischer Verkehrsunfall. Wie die Polizei mitteilte, hatte sich ein Pritschen-Lastwagen selbstständig gemacht und war bergab gerollt. Zwei Arbeiter versuchten, den Lkw zu stoppen. Wohl beim Versuch, in das Führerhaus zu springen, sei der 45-jährige Firmeninhaber an den Beinen so schwer verletzt worden, dass der Rettungshubschrauber alarmiert wurde, so die Polizei. Der zweite Mann, ein 29-jähriger Angestellter der Firma, wurde leicht verletzt. Der Lkw kam schließlich mit dem Führerhaus freischwebend an einer Hausecke zum Stehen. Zwei Häuser und ein Auto wurden hierbei beschädigt. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest. Ein Gutachter wurde hinzugezogen.

|rhp/pr

 

 

Pirmasens-Ticker