Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 22. Oktober 2018 Drucken

Pirmasens: Lokalsport

NBC-Pokalsieger muss sich Pirmasens beugen

Kegel-Bundesliga: ESV-Frauen schlagen SKK Poing nach 1:2-Rückstand noch mit 6:2

Von Herbert Striehl

Gewann ihr Duell: Alena Bimber, hier gecoacht von der ESV-Vorsitzenden Maria-Luise Weinkauff. Rechts wirft die Tagesbeste, die kroatische Nationalspielerin Ana Bacan-Schneider.

Gewann ihr Duell: Alena Bimber, hier gecoacht von der ESV-Vorsitzenden Maria-Luise Weinkauff. Rechts wirft die Tagesbeste, die kroatische Nationalspielerin Ana Bacan-Schneider. ( Foto: Seebald)

«PIRMASENS.» Mit einer kämpferisch starken Leistung und Saisonbestleistung bezwang der ESV Pirmasens gestern in der Frauen-Kegel-Bundesliga NBC-Pokalsieger SKK Poing nach 1:2-Rückstand noch mit 6:2 (3377:3284 Kegel).

„Dank einer kompakten Mannschaftsleistung fiel der Sieg noch deutlich aus. Der Teamgeist war nach der heftigen Niederlage von Alisa Bimber enorm. Alle haben im Schlusstrio für sie gekämpft“, sagte ESV-Spielertrainerin Nicole Winicker nach der Partie.

Um den ESV seiner Wucht im Anspiel zu berauben, begann Poings Macher Erwin Zimmermann mit seinen drei schnittbesten Spielerinnen, Celine Cenker, Ana Bacan-Schneider und Claudia Süss. Die kroatische Nationalspielerin Bacan-Schneider erwischte Alisa Bimber auf dem falschen Fuß, gewann dieses Duell klar mit 4:0 (614:537 Kegel). Marie-Luise Scherer verlor unglücklich mit 1,5:2,5 trotz 21 mehr erzielter Kegel (566:545) gegen Zenker. U23-Nationalspielerin Alena Bimber hielt Süss mit 3:1 (576:549) nieder.

So ging der ESV mit 1:2 Mannschaftspunkten und einem Rückstand von 29 Kegeln in die zweite Hälfte. Schon auf der ersten Bahn, also nach 30 Würfen, machten die Pirmasenser ihren Kegelrückstand wett, da Nicole Winicker und Sarah Freyler ihren ersten Satz klar gewannen und Sara Scherer nur einen Kegel schlechter als ihre Gegnerin war. Da alle drei Pirmasenserinnen auch die folgenden zwei Durchgänge siegreich gestalteten, wuchs der Kegelvorsprung auf 89. Nach 3:0-Führungen von Winicker und Freyler sowie der 2:1-Vorlage von Sara Scherer (428:386) sollte im Schlusssatz kaum noch was anbrennen. Letztlich erfüllten Winicker (4:0/582:515), Freyler (3:1/560:545) und Sara Scherer (2:2/556:516) mit Bravour ihrer Aufgaben gegen Sylvia Eberhard, Sandra Loncarevic und Christina Neundörfer, so dass es noch ein lange Zeit nicht für möglich gehaltener 6:2-Sieg wurde.

„Mein Team agierte bis auf Ana Bacan-Schneider schwach. Der Rest war mit dem Kopf nicht richtig dabei“, kommentierte Poings Zimmermann die letztlich heftige Niederlage seines Teams beim Tabellenfünften.

SO SPIELTEN SIE

ESV Pirmasens - SKK Poing 6:2 (13,5:10,5 Sätze, 3377:3284 Kegel).

Marie-Luise Scherer - Celine Zenker 2:2 (566:545), Alisa Bimber - Ana Bacan-Schneider 0:4 (537:614), Alena Bimber - Claudia Süss 3:1 (576:549), Nicole Winicker - Sylvia Eberhard 4:0 (582:515), Sara Scherer - Christina Neundörfer 2:2 (556:516), Sarah Freyler - Sandra Loncarevic 3:1 (560:545).

Der neue Messenger Service



Pirmasens-Ticker