Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 11. Januar 2019 Drucken

Pirmasens: Kultur Regional

Mit Deutschrock das neue Jahr begrüßen

„Saftwerk“ und „Tablo Diablo“ spielen morgen beim Neujahrsrock des TV Hinterweidenthal

„Saftwerk“ steht mittlerweile schon seit zwei Jahrzehnten auf der Rockbühne.

„Saftwerk“ steht mittlerweile schon seit zwei Jahrzehnten auf der Rockbühne. ( Foto: Eisel/frei)

„Das neue Jahr begrüßen.... und das mit kernigem Rock und einer lässigen Party“, wollen die Bands „Saftwerk“ und „Tablo Diablo“ am morgigen Samstag in der TVH-Turnhalle in Hinterweidenthal.

Die Band „Tablo Diablo“ nimmt das Publikum mit auf eine Reise durch drei Jahrzehnte Musikgeschichte. Ihr Repertoire bietet musikalische Perlen aus den Bereichen Soul, Pop und Rock. „Das Programm ist eine Mixtur aus aktuellen Hits, Klassikern und Partykrachern, weshalb ihre Auftritte stets ein Erlebnis der besonderen Art versprechen“, heißt es in der Ankündigung. Instrumentale Fähigkeiten und mehrstimmiger Gesang zeichnen den Sound von „Tablo Diablo“ aus. „Alles handgemacht und 100 Prozent live“, verspricht die Band.

Ein kleiner Blick in die Historie von „Saftwerk“ zeigt: Die Band um den Dahner Sänger Markus Eisel hat die ganze Republik bereist, war in der Schweiz und sogar in Frankreich, was mit Deutsch-Rock gar nicht so einfach ist. „Saftwerk“ hat in 20 Jahren einige hundert Konzerte gespielt. Und die Musiker waren immer unterwegs mit einer Mission: Sie spielen nur Deutsch-Rock. Und sie nehmen sich selbst nicht ganz so ernst. Erlaubt ist, was Spaß macht. Wichtig ist für sie, dass ihr Publikum Spaß hat. So ist auch ein bisschen Augenzwinkern dabei, wenn man sich auch mal aus der Schlagerecke bedient und diese rockig interpretiert. Deutsche Musik und vor allem der Deutschrock kann aber viel und noch viel mehr. Die Musiker von „Saftwerk“ interpretieren unter anderem Westernhagen, Lindenberg, Maffay, Grönemeyer, Mark Forster, „Fanta4“, „Ärzte“, „Toten Hosen“, „Sportfreunde Stiller“, die Neue Deutsche Welle und „Rammstein“.

Übrigens ist es für längere Zeit das einzige „Saftwerk“-Konzert in der Region, da der Auftritt am „schmutzigen Donnerstag“ in Dahn entfällt.

Infos

Karten gibt es für zehn Euro in Hinterweidenthal bei De Mayebäcker, in Dahn im BlueStore und bei JumpnShoez in Hauenstein. |han

Pirmasens-Ticker