Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Samstag, 21. Juli 2018 Drucken

Kreis Südwestpfalz

2700 Euro für Bedürftige

DAHN: Neun Projekte mit Spende bedacht

Der Vorsitzende der Kolpingfamilie Dahn, Harald Reisel, vor der Kleiderstube „Anziehend“, in der sich zahlreiche Ehrenamtliche engagieren.

Der Vorsitzende der Kolpingfamilie Dahn, Harald Reisel, vor der Kleiderstube „Anziehend“, in der sich zahlreiche Ehrenamtliche engagieren. ( Foto: Petra Würth)

2700 Euro an Spenden konnte die Kolpingfamilie in diesen Tagen aus dem Erlös der Kleiderstube verteilen. Insgesamt neun Organisationen und Projekte erhalten jeweils 300 Euro.

Unterstützt wurden das Projekt von Kaplan Chandra zum Bau von Toilettenanlagen in Indien; „Mama Mia“, ein Treffpunkt für junge Schwangere der Caritas in Pirmasens; das Hospiz Haus Magdalena in Pirmasens; „Street-Doc“ in Ludwigshafen, ein Projekt zur niederschwelligen Gesundheitsfürsorge der Ökumenischen Fördergemeinschaft Ludwigshafen GmbH für Randgruppen; die Kosovo-Hilfe von Pfarrer Erich Steigner; der Verein „No-loverboys“, der den Opfern von sexualisierte Gewalt und Opfern von Menschenhandel Hilfe anbietet und Maßnahmen der Information, der Prävention sowie der aktiven Unterstützung durchführt sowie als direkte Anlaufstelle für Betroffene und deren Angehörige fungiert; die Kinderkrebshilfe Homburg; die Bürgerstiftung Rumbach, zum barrierefreien Ausbau des Aussichtspunktes „Schöne Aussicht“.

Daneben gingen 300 Euro an die Familie Forst, deren vierjährige Tochter Nicole an Krebs erkrankt ist (wir berichteten mehrfach). Die restlichen 300 Euro wurden in die Regale und Kleiderständer für die Kleiderstube investiert.

Info

Die Kleiderstube „Anziehend“ in der Pirmasenser Straße 20 in Dahn gibt die Kleider gegen eine Spende von einem Euro an Bedürftige ab. Öffnungszeiten: Donnerstag, 10 bis 18 Uhr. |wü