Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Mittwoch, 05. Dezember 2018 Drucken

Pirmasens: Lokalsport

2. Kegel-Bundesliga: Melanie Wetzel verfehlt Bahnrekord nur knapp

Von Herbert Striehl

«PIRMASENS.» Nach einer Top-Leistung hat der ESV Pirmasens II zum Rückrundenauftakt in der 2. DKBC-Frauen-Bundesliga Süd/West den Tabellenzweiten KSV Hölzlebruck mit 8:0 (3429:2689 Kegel) bezwungen.

Die ESV-Reserve fällte sogar 137 (!) Kegel mehr als der ESV I zuvor bei seinem Erstliga-Sieg gegen Ingolstadt. Erheblichen Anteil daran hatte Melanie Wetzel, die mit 628 Kegeln den Bahnrekord ihrer Mutter Uschi nur um fünf Kegel verfehlte. Nach diesem Sieg belegen die Pirmasenserinnen mit 9:11 Punkten den sechsten Tabellenplatz, nur zwei Punkte getrennt vom ersten Abstiegsrang (Schott Mainz), aber auch nur drei Punkte hinter dem Tabellenzweiten Hölzlebruck.

„Wir spielten wie im Rausch. Auf dieses Ergebnis können wir aufbauen und uns aus dem Gefahrenbereich, in dem wir uns immer noch befinden, absetzen“, sagte die ESV-Vorsitzende Maria-Luise Weinkauff.

Schon nach der ersten Hälfte stellten die Eisenbahnerinnen durch klare Siege von Luisa-Marie Neu, Ann-Katrin Neu und Weinkauff, die beeindruckende 582 Kegel erzielte, die Weichen auf Sieg. Nach der 3:0-Führung und einem Plus von 274 Kegeln war der Rest nur noch Formsache, zumal die Gegnerin von Melanie Wetzel nach zwei Bahnen verletzt aufgab. Weitere Siegpunkte von Almut Neu (2:2/551:531) und Uschi Wetzel (3:1/568:517) ergänzten den Mega-Auftritt der Pirmasenserinnen.

SO SPIELTEN SIE

ESV Pirmasens II - KSV Hölzlebruck 8:0 (20:4 Sätze, 3429:2689 Kegel).

Luisa-Marie Neu - Alisa Reichmann 3:1 (552:494), Ann-Katrin Neu - Lieselotte Eckert 4:0 (548:494), Maria-Luise Weinkauff - Veronika Waldvogel 4:0 (582:420), Melanie Wetzel - Jessica Eckert/nur 2 Bahnen 4:0 (628:233), Almut Neu - Ayleen Kaltenbach 2:2 (551:531), Uschi Wetzel - Claudia Reichmann 3:1 (568:517).

Pirmasens-Ticker