Tennis Zverev verliert gegen seinen Davis-Cup-Kumpel Altmaier

In Acapulco war bereits in Runde eins Schluss für Alexander Zverev.
In Acapulco war bereits in Runde eins Schluss für Alexander Zverev.

Tennisprofi Alexander Zverev ist beim ATP-Turnier im mexikanischen Acapulco bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Der Olympiasieger verlor sein Auftaktmatch am späten Dienstagabend (Ortszeit) gegen seinen Davis-Cup-Teamkollegen Daniel Altmaier mit 3:6, 6:3, 3:6. Der Kempener Altmaier trifft im Achtelfinale auf den Serben Miomir Kecmanovic.

Ebenfalls eine Runde weiter kam Dominik Koepfer durch ein 6:4, 4:6, 6:0 gegen den französischen Qualifikanten Terence Atmane. Der Davis-Cup-Spieler trifft im Achtelfinale auf den an Nummer acht gesetzten Frances Tiafoe aus den USA.

An das mit 2,2 Millionen US-Dollar dotierte Hartplatz-Turnier in Acapulco hat Zverev nun eine weitere schlechte Erinnerung. 2021 triumphierte er hier dank eines Finalsieges gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas zwar. Ein Jahr später wurde er aber wegen eines Ausrasters bei einem Doppel-Match, bei dem er seinen Schläger am Schiedsrichterstuhl zertrümmerte, disqualifiziert. Eine Geldstrafe und achtwöchige Sperre auf Bewährung waren die Folge.

x