FCK Zehn Kandidaten treten zur Aufsichtsratswahl an

view_fck_stadion150217jac02

Bei der digitalen, für das Jahr 2020 noch nachzuholenden Jahreshauptversammlung des 1. FC Kaiserslautern e. V. am 26. Februar kandidieren zehn Bewerber bei den turnusmäßigen Aufsichtsrats-Neuwahlen: Aus dem bisherigen Gremium treten Aufsichtsratsvorsitzender Rainer Keßler, -sprecher Markus Merk, Martin Weimer und Fritz Fuchs wieder an. Dazu kommen sechs Bewerber, die dem bisherigen Gremium nicht angehören: Valentin Helou, Bernhard Koblischeck, Carsten Krick, Andreas Nicolay, Johannes B. Remy und Udo Zender.

Fünf Gewählte rücken direkt in neuen Aufsichtsrat

Die fünf Kandidaten mit den meisten Stimmen werden direkt ins Gremium gewählt, die drei folgenden Bewerber sind Nachrücker, also Ersatzkandidaten. Zudem bietet die Vereinssatzung dem neuen Aufsichtsrat die Möglichkeit, bis zu zwei Bewerber nachzuberufen – wie zuletzt im Dezember 2019 beim mittlerweile zurückgetretenen Martin Wagner geschehen.