Polizei warnt Vorsicht vor SMS mit angeblichen Paketankündigungen

Keinesfalls auf den Link einer solchen SMS klicken, warnt die Polizei in Idar-Oberstein.
Keinesfalls auf den Link einer solchen SMS klicken, warnt die Polizei in Idar-Oberstein.

Vor der Betrugsmasche wird seit Februar gewarnt, aber noch immer findet sie Opfer: Angebliche Paketankündigungen, die auf dem Handy eingehen und beim Anklicken des Links Unheil anrichten.

Hände weg von Links

Es fängt mit einer SMS an, wonach ein Paket verschickt oder zugestellt worden sei und nur noch eine Bestätigung benötigt werde, so berichtete am Donnerstag die Kripo in Idar-Oberstein. Wer den Link mit Endungen wie duckdns.org oder tinyurl.com anklickt, dem wird eine Schadsoftware untergejubelt. Das Handy wird ausgespäht, hunderte von SMS gehen ein oder werden verschickt.

Tipps von der Kriminalpolizei

Die Kripo rät: Deaktivieren Sie bei Android-Handys die Möglichkeit, unbekannte Apps installieren zu können. Richten Sie bei ihrem Provider die Drittanbietersperre ein, um weitere Kosten zu vermeiden. Wer mit SMS überschwemmt wird, soll sein Smartphone in den Flugmodus versetzen und den Provider informieren. Im schlimmsten Fall, so die Polizei, hilft nur die Zurücksetzung in den Auslieferungszustand.