Ludwigshafen Vier weitere Geschäfte verlassen die Rhein-Galerie

Die Rhein-Galerie feiert in diesem Jahr ihren zehnten Geburtstag.
Die Rhein-Galerie feiert in diesem Jahr ihren zehnten Geburtstag.

Vier weitere Geschäfte verlassen die Rhein-Galerie. Dazu gehört das Schuhgeschäft Roland. Der Grund: Die Deichmann-Gruppe nimmt das Vertriebskonzept Roland bundesweit bis Ende 2020 vom Markt, wie eine Unternehmenssprecherin auf RHEINPFALZ-Anfrage mitteilt. Roland schließt in der Rhein-Galerie voraussichtlich am 12. September. Mit Street Shoes wird ein weiteres Schuhgeschäft das Center am Rhein verlassen. Street Shoes gehört zur Kienast-Unternehmensgruppe, die auf Nachfrage mitteilt, „dass die Filiale in Ludwigshafen über einen längeren Zeitraum hinter den Umsatzerwartungen geblieben ist“ und man sich deshalb zur Schließung Ende September entschieden habe. Kienast bleibe aber weiterhin mit der Shoe4You-Filiale im Einkaufszentrum vertreten. RHEINPFALZ-Informationen zufolge wird auch der Mode-Laden Review in den kommenden Monaten schließen, ebenso wie Jeans Fritz.

Verzögerte Verhandlungen wegen Corona

Ob weitere und welche weiteren Geschäfte ausziehen, ist derzeit nicht klar. „Durch die Covid-19-Pandemie ist es zu zeitlichen Verzögerungen bei der Umstrukturierung gekommen“, teilt Centermanager Christoph Keimes auf Nachfrage mit und ergänzt, dass „Gespräche zeitweise nicht fortgeführt und somit noch nicht alle Verhandlungen mit Bestandsmietern und neuen Mietern abgeschlossen werden konnten“. Viele Geschäfte, Dienstleister und Gastronomie-Betriebe hätten ihre Verträge aber bereits verlängert, betont Keimes. Außerdem ziehen mehrere Mieter vom Rathaus-Center in die Rhein-Galerie um, darunter die Elektronikkette Saturn.