Rückruf Verdacht auf Salmonellen: Hersteller ruft Gewürze zurück

Betroffen sind Gewürzmischungen bestimmter Chargen, die mit Salmonellen belasteten Basilikum enthalten könnten.
Betroffen sind Gewürzmischungen bestimmter Chargen, die mit Salmonellen belasteten Basilikum enthalten könnten.

Die Raimund Hofmann GmbH ruft mehrere Gewürzmischungen zurück, die möglicherweise mit Salmonellen belastetes Basilikum enthalten könnten. Das teilt das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit auf seiner Seite lebensmittelwarnung.de mit. Vertrieben wurden die Gewürze bei mehreren Handelsketten, darunter Norma, Lidl, Aldi, Penny und Globus. Betroffen sind nur bestimmte Chargen.

Ein Verzehr der betroffenen Produkte könne insbesondere bei Kleinkindern, Schwangeren und älteren Menschen zu Unwohlsein, Durchfall, Erbrechen und Fieber führen. Die Inkubationszeit betrage in der Regel 48 Stunden. Verbraucher haben die Möglichkeit, die Gewürzmischungen zurückzugeben.

x