Pfalz-Ticker SV Waldhof: Michael Schultz spielt nicht mehr

Michael Schultz (links), hier im Duell mit dem FCK-Angreifer Florian Pick, steht dem SV Waldhof nicht mehr zur Verfügung.
Michael Schultz (links), hier im Duell mit dem FCK-Angreifer Florian Pick, steht dem SV Waldhof nicht mehr zur Verfügung.

Der SV Waldhof Mannheim muss in den finalen Saisonspielen in der Dritten Liga auf Michael Schultz verzichten. Der Innenverteidiger entschloss sich, nach dem 30. Juni nicht mehr für den SVW aufzulaufen. Damit ist auch klar, dass der 27-Jährige den Verein am Ende der Spielzeit verlassen wird.

„Als Sportler tut mir diese Entscheidung weh, aber ich möchte nicht riskieren, mich zu verletzen und damit meine Vertragsunterschrift bei einem neuen Klub zu gefährden“, sagte Schultz der RHEINPFALZ. Dem Leistungsträger der Blau-Schwarzen liegen mehrere Offerten anderer Vereine vor.

Weik auch nicht dabei, Conrad fraglich

Durch die verlängerte Saison wegen der corona-bedingten Spielpause finden die beiden letzten Spieltage in der Dritten Liga erst nach dem 30. Juni statt, dem eigentlichen Vertragsende bei Schultz. Die Mannheimer wollten deshalb mit allen Akteuren, deren Verträge am Ende der laufenden Spielzeit auslaufen, eine Vereinbarung für die Partien am Mittwoch bei Eintracht Braunschweig und am Samstag gegen den FSV Zwickau treffen. Der Aufstieg ist für die Waldhöfer bei aktuell fünf Zählern Rückstand auf den Relegationsplatz nur noch theoretisch möglich.

In Braunschweig steht Ergänzungsspieler Jonas Weik ebenfalls nicht zur Verfügung. Der Mittelfeldspieler wechselt zu Regionalligist FC-Astoria Walldorf. Ob Kapitän Kevin Conrad eingesetzt werden kann, entscheidet sich erst im Laufe des Tages, da noch Absprachen mit dessen künftigem Klub SV Elversberg zu treffen sind.