Fussball SV Waldhof: Jubel nach spätem 1:0-Sieg gegen Aue

Premiere im Carl-Benz-Stadion: SVW-Neuzugang Malte Karbstein (rechts) im Duell mit Ivan Knezevic.
Premiere im Carl-Benz-Stadion: SVW-Neuzugang Malte Karbstein (rechts) im Duell mit Ivan Knezevic.

Der SV Waldhof Mannheim hat sich vorerst in der Spitzengruppe der Dritten Liga festgesetzt. In einem gutklassigen und spannenden Match besiegten die Mannheimer Mittwochabend den FC Erzgebirge Aue 1:0 (0:0) und schoben sich damit auf den vierten Tabellenplatz vor. Vor 7468 Zuschauern besorgte Marten Winkler, Leihgabe von Bundesligist Hertha BSC, in der 86. Minute für den Siegtreffer.

Zuvor hatten beide Mannschaften ein packendes Kampfspiel gezeigt, in dem sowohl der SVW als auch der FC Erzgebirge zu guten Chancen kam. Vieles deutete auf ein torloses Remis hin, ehe Winkler nach einem Freistoß aus zehn Metern völlig freistehend einköpfte.

Am kommenden Sonntag bietet sich der Mannschaft von Christian Neidhart die Chance, sich mit einem Sieg beim SV Meppen weiter zu verbessern.

x