Mannheim Schwerer Unfall bei SAP-Arena: Autofahrer lebensgefährlich verletzt

Bei dem Unfall wurden die beiden Autos völlig demoliert.
Bei dem Unfall wurden die beiden Autos völlig demoliert.

[Aktualisiert: 14 Uhr] Bei dem schweren Verkehrsunfall auf der B 38a in Höhe der SAP-Arena in Mannheim ist am Mittwochmorgen gegen 9 Uhr ein Autofahrer lebensgefährlich verletzt worden, ein zweiter Wagenführer erlitt leichtere Verletzungen. Wie die Polizei mitteilte, war der Fahrer eines Wagens der Marke Ford zunächst mit der Mittelleitplanke kollidiert und anschließend zurück auf die Fahrbahn geschleudert worden. Dort stieß das Auto mit einem anderen Wagen, einem Mazda zusammen, der dadurch auf einen vor ihm fahrenden Lastwagen aufgeschoben wurde. Beide Autos kamen letztlich total beschädigt im Grünstreifen der Auffahrt zur A 656 Richtung Mannheimer Kreuz/Heidelberg zum Stehen.

Später am Tag teilte die Polizei genauere Details mit. Demnach hatte der Ford-Fahrer offenbar einen medizinischen Notfall erlitten. In der Folge kollidierte er mit seinem Wagen über eine Strecke von mehr als 100 Metern mehrmals mit der Mittelleitplanke, bevor er mit dem Mazda zusammenstieß. Der Fahrer des Fords wurde bei dem Unfall lebensgefährlich, der Fahrer des Mazdas leicht verletzt. Beide wurden in Mannheimer Krankenhäuser gebracht. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Unklar ist laut Polizei noch, ob der Ford-Fahrer seine lebensgefährlichen Verletzungen wegen des Notfalls davongetragen hat oder diese Folgen des Verkehrsunfalls sind. Die Höhe des Sachschadens war um die Mittagszeit ebenfalls noch unklar.

Polizei sucht Zeugen des Unfalls

Während der Reinigungs- und Bergungsarbeiten war die Fahrbahn in Richtung Norden für gut drei Stunden bis um kurz nach 12 Uhr gesperrt. Die Verkehrspolizei Mannheim sucht nun dringend nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0621/174-4222 beim Verkehrsdienst Mannheim zu melden.