Nach Havarien Rhein bleibt voraussichtlich auch am Mittwoch gesperrt

Das Fahrgastschiff „Viking Sigrun“, das schon am Montag im Rhein hängenblieb.
Das Fahrgastschiff »Viking Sigrun«, das schon am Montag im Rhein hängenblieb.

Der Rhein bleibt zwischen Iffezheim und Speyer wohl auch am Mittwoch komplett für die Schifffahrt gesperrt. Das hat am Dienstagabend die Wasserschutzpolizei mitgeteilt.

Die Wasserstraße war am Montag gesperrt worden, weil sich ein Fahrgastschiff auf Höhe Hagenbach (Rheinkilometer 357,4) festgefahren hatte – und am nächsten Tag ein Tankschiff nur hundert Meter entfernt ebenfalls im Grund des Flusses hängen blieb.

Das Tankschiff liegt nach einem Ausweichmanöver am „Hagenbacher Grund“ auf dem Rhein fest.
Hagenbach

RHEINPFALZ Plus ArtikelHavarierte Schiffe wieder flott

Die beiden Schiffe sind seit Dienstag wieder frei, doch laut Polizei wurde die Flusssohle bei den Befreiungsmanövern erheblich verändert; es seien „Fehltiefen“ von bis zu 60 Zentimetern entstanden. Diese sollen am Mittwoch mit dem Bagger korrigiert werden, die Arbeiten samt umfassender Sperrung würden aber voraussichtlich den ganzen Tag andauern.