Saarbrücken Polizei löst illegale Kellerparty auf

Kartenspiel in einem illegal betriebenen Wettbüro: Die Polizei löste die Party auf.
Kartenspiel in einem illegal betriebenen Wettbüro: Die Polizei löste die Party auf.

Die Polizei in Saarbrücken hat eine Party mit rund 25 Menschen aufgelöst und die Feiernden wegen Verstößen gegen die Corona-Regeln angezeigt. Die Feier sei im etwa 100 Quadratmeter großen Keller eines illegal betriebenen Wettbüros im Stadtteil Malstatt entdeckt worden, teilte die Polizei am Sonntagmorgen mit. Die Gäste tranken Alkohol, rauchten zum Teil Shisha und spielten Karten. Auch einige Spielautomaten waren angeschlosen.

Als die Beamten am Samstagabend die Identität der Menschen aufnehmen wollten, habe eine zunehmend angeheizte Stimmung geherrscht. Daher riefen die Polizisten Verstärkung. Auf die Feiernden kommt nun ein Bußgeld in Höhe von bis zu 250 Euro zu. Der Betreiber muss mit einer Strafe in Höhe von bis zu 2000 Euro rechnen. Die Party könnte auch Auswirkungen auf seine Betreiberlizenz haben.