Kaiserslautern „Heilerinnen“ stehlen Seniorin 100.000 Euro

Die Täterinnen sprachen ihr Opfer vor dem Netto-Markt in der Kaiserslauterer Zollamtsstraße an.
Die Täterinnen sprachen ihr Opfer vor dem Netto-Markt in der Kaiserslauterer Zollamtsstraße an.

Bei einem angeblichen Heilungsritual haben Betrügerinnen in Kaiserslautern eine Frau um deren gesamte Ersparnisse gebracht. Laut Polizei sprachen die Täterinnen die Seniorin am vergangenen Mittwoch vor einem Netto-Markt auf Russisch an und machten ihr weis, dass sie bald sterben müsse – wenn sie nicht ihre zu Hause aufbewahrten Ersparnisse für ein rettende Kulthandlung brächte. Das tat die Frau dann auch. Doch hinterher bekam sie von den „Heilerinnen“ eine Tüte zurück, die nur noch wertloses Papier enthielt. Bis ihrem Opfer das auffiel, waren die beiden Betrügerinnen aber schon entkommen.

Beide Täterinnen blond

Außerdem war die Seniorin so geschockt, dass sie erst Tage später zur Polizei ging. Dort hat sie die Täterinnen so beschrieben: Die eine ist etwa 1,75 Meter groß und schlank. Sie hat kurze blonde Haare und trug einen grauen, knielangen Mantel und Handschuhe. Ihre Komplizin ist kleiner und mollig. Beide sind blond, haben ein osteuropäisches Erscheinungsbild und einen dunklen Teint. Wie viel Geld die beiden mit ihrer dreisten Masche erbeutet haben, wollen die Beamten nicht verraten. Nach RHEINPFALZ-Informationen geht es um eine Summe von gut 100.000 Euro.

x