Kaiserslautern Harald Layenberger öffnet zu Ehren Fritz Walters Schatzkästchen mit Erinnerungsstücken

Meistfotografiertes Stück bei der Ausstellung Zu Ehren Fritz Walters: sein Mercedes. An dem Originalwagen zu sehen die beiden Au
Meistfotografiertes Stück bei der Ausstellung Zu Ehren Fritz Walters: sein Mercedes. An dem Originalwagen zu sehen die beiden Ausstellungsmacher Harald Layenberger (rechts) und Hagen Leopold.

„100 Jahre unser Fritz“: Zu Ehren eines Idols haben „Fans für Fans“ am Samstag in Kaiserslautern ein Fest gefeiert – und dabei Erinnerungen an Fritz-Walter lebendig werden lassen. Harald Layenberger, mit seinem Unternehmen ehemals Hauptsponsor des 1. FCK, hat vor zwei Jahren den Nachlass Fritz Walters vor der Versteigerung bewahrt. Jetzt hat er sein Versprechen von damals wahrgemacht und einen Teil davon öffentlich präsentiert. Am Samstag waren rund 70 ausgewählte Stücke in der Kaiserslauterer Fruchthalle zu bewundern. „100 Jahre unser Fritz“ war nach der Ausstellung auch Motto beim Abendprogramm mit Musik und Unterhaltung. Hingucker der Ausstellung war indes der Mercedes, den Fritz Walter einst gesteuert hat. Das gute Stück haben Layenberger und Kurator Hagen Leopold eigens aus einem Museum in Ladenburg anrollen lassen.