Ludwigshafen Freigesetzte Phosphorsäure beschäftigt Feuerwehr weiter

img_7013

Die am Donnerstagmorgen freigesetzte Phosphorsäure aus einem Tank in Ludwigshafen beschäftigt die Einsatzkräfte weiter. Die Feuerwehr sei voraussichtlich den ganzen Freitag über damit beschäftigt, die Flüssigkeit in leere Behälter umzupumpen, sagte ein Feuerwehrsprecher am Freitagmorgen. Demnach leckte in einem Betrieb am Donnerstagmorgen der Tank mit einem Fassungsvermögen von 1000 Kubikmetern. Mitarbeiter fingen den Angaben zufolge an, die Säure aufzufangen und in andere Tanks zu transportieren. Feuerwehrleute halfen bei dem Umpumpen.

Verletzt wurde niemand und es bestehe keine Gefahr für die Bevölkerung. Die Ursache für das Leck war am Freitag noch unklar.

x