FCK FCK teilt mit: Frist des Investorenangebots verlängert

view_fck_stadion150217jac02

Die in einem Investorenangebot bis 30. Juni gesetzte Frist ist verlängert worden. Das hat Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern am Dienstagnachmittag in seinen Klubmedien mitgeteilt. Jörg E. Wilhelm, Aufsichtsratsvorsitzender der FCK KGaA, hatte am 21. Juni im SWR von einem schriftlichen Angebot eines Investors gesprochen, das bis 30. Juni gültig sei. Der Investor wolle indes keine Altschulden übernehmen, sagte Wilhelm damals. Die für Profifußball zuständige FCK KGaA hatte am 15. Juni einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Die Gespräche mit Gläubigern über einen Schuldenschnitt laufen ebenso wie die mit auch danach dringend nötigen Investoren.