Kaiserslautern Falsche Microsoft-Mitarbeiterin bucht Geld von Konto ab

Die Polizei warnt: Lassen Sie sich nicht auf solche Anrufe ein. Seriöse Unternehmen wie Microsoft nehmen nicht unaufgefordert Ko
Die Polizei warnt: Lassen Sie sich nicht auf solche Anrufe ein. Seriöse Unternehmen wie Microsoft nehmen nicht unaufgefordert Kontakt auf.

Nachdem eine angebliche Microsoft-Mitarbeiterin mit ihm telefoniert hat, hat ein 68-Jähriger aus Kaiserslautern am Montag unberechtigte Abbuchungen von seinem Konto festgestellt.

Die Unbekannte machte ihrem Opfer laut Polizei glaubhaft, dass sein Computer von Viren befallen sei und sie ihm helfen könne. Der 68-Jährige gab die Zugangsdaten seines PC preis, so dass die angebliche Computerspezialistin auf den Rechner zugreifen konnte. Der falschen Microsoft-Mitarbeiterin gelang es, mehr als 100 Euro vom Girokonto des 68-Jährigen abzubuchen. Jetzt ermittelt die Polizei und warnt: Lassen Sie sich nicht auf solche Anrufe ein. Seriöse Unternehmen wie Microsoft nehmen nicht unaufgefordert Kontakt auf.