Neu im Podcast Doppelmord vor 40 Jahren: Ein Prozess um den Tod zweier Teenager-Mädchen

Neu im Podcast: der Landauer Prozess gegen einen angeblichen Hellseher, der laut Anklage zwei Teenager-Mädchen ermordet hatte.
Neu im Podcast: der Landauer Prozess gegen einen angeblichen Hellseher, der laut Anklage zwei Teenager-Mädchen ermordet hatte.

Vor 40 Jahren wurden bei Bellheim zwei Teenager-Mädchen ermordet, nun widmet die RHEINPFALZ diesem Verbrechen eine mehrteilige Podcast-Serie. Denn der Fall ist bis heute unaufgeklärt, obwohl ein angeblicher Hellseher gleich zweimal als mutmaßlicher Täter vor Gericht stand. Die neue und zweite Folge beschreibt, wie der erste Prozess gegen den Maurermeister aus der Südpfalz verlief. Dafür haben der stellvertretende RHEINPFALZ-Chefredakteur Uwe Renners und der Gerichtsreporter Christoph Hämmelmann unter anderem alte Justiz-Unterlagen ausgewertet.

Waldstück bei Bellheim: Im Gebüsch neben dem Wirtschaftsweg lagen die Leichen der beiden ermordeten Teenager-Mädchen.
Podcast „alles Böse“

RHEINPFALZ Plus ArtikelDoppelmord an Teenager-Mädchen: Ein angeblicher Hellseher vor Gericht

Experimente mit Wüstenspringmaus

Nun erklären die beiden Journalisten nun zum Beispiel, welches Motiv die Richter dem Angeklagten in ihrem Urteil unterstellten. Und sie verraten, warum ein Gutachter für das Verfahren sogar Experimente mit einer mongolischen Wüstenspringmaus unternahm. Abrufbar ist „Alles Böse“ im Webplayer auf rheinpfalz.de sowie auf gängigen Plattformen wie Spotify, Google Podcasts, Apple Podcasts oder Castbox. Ebenso kostenlos wie die aktuellen Folgen des journalistischen Formats zum Hören sind dort auch deren Vorgänger verfügbar.

Die beschäftigen sich zum Beispiel mit Rockerkriminalität. Und mit den Drogen-Millionen einer Dealerbande, die von der Justiz eigentlich beschlagnahmt waren, aber dann trotzdem verschwunden sind.

x