Mannheim Coronavirus: 19 Neuinfektionen – Klassengruppe muss in Quarantäne

In Mannheim gibt es momentan 118 akute Fälle.
In Mannheim gibt es momentan 118 akute Fälle.

Dem Gesundheitsamt wurden bis Mittwochnachmittag 19 weitere Fälle einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion gemeldet. Damit erhöht sich die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim auf insgesamt 955. Bei den meisten der infizierten Personen handelt es sich um enge Kontaktpersonen bereits nachgewiesen Infizierter. Eine positiv getestete Person besucht ein Gymnasium in der Stadt. Für alle Schüler und Lehrer der entsprechenden Klassengruppe wurde eine zweiwöchige häusliche Isolation angeordnet. Die Eltern wurden laut der Stadt bereits informiert. Die ermittelten Kontaktpersonen werden – unabhängig von Krankheitssymptomen – auf das Virus getestet. Das Gesundheitsamt und die Schulleitung stünden in engem Austausch.

Die weit überwiegende Zahl aller in Mannheim bislang nachgewiesenen Infizierten zeigen nach Angaben der Stadt nur milde Krankheitsanzeichen und können in häuslicher Quarantäne bleiben. Bislang seien 824 Personen genesen, die häusliche Quarantäne wurde bei ihnen aufgehoben. Damit gibt es in Mannheim 118 akute Fälle.