Radsport RHEINPFALZ Plus Artikel Zwei Pfälzer im längsten Radrennen der Welt: Sitzprobleme und Sekundenschlaf

Christian Englert (links) und Markus Kroell sind mit dem Zug nach Kopenhagen gereist. Von dort ging es auf den Rädern ans Nordka
Christian Englert (links) und Markus Kroell sind mit dem Zug nach Kopenhagen gereist. Von dort ging es auf den Rädern ans Nordkap.

Christian Englert und Markus Kroell absolvieren derzeit das wohl längste Radrennen der Welt. Sie fahren vom Nordkap ins spanische Tarifa, versorgen sich unterwegs selbst. Ihre Anreise zum Nordkap ist ebenfalls außergewöhnlich.

Radsportfans fiebern dem Start der 3498 Kilometer langen Tour de France am Samstag in Florenz entgegen. Wer denkt, dass dies ein langes wie hartes dreiwöchiges Rennen ist, liegt zwar nicht falsch.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

erbA es gthe onhc ;elrhr:au&tm eDr sau statdtuetrM anmetesdm nud ni aMadhcu nebldee tirsCniha rnEeglt nud erd rNedautets krsauM llrKoe eianolrvsbe iest .20 inJu 0470 rtloeieKm im olhw nuesa&nl;mgtl rnenRande red Wlet mov pkoadNr isb fiaraT ni pie.nnaS eSi hnfaer bidae rcuhd 51 lad&Lnmue;r. ieD toR

x