Neustadt „Tour de Kneip“: Innenstadt wird zu Partymeile

„Suitcase of Grace“, eine Indie-Popband aus Mannheim, tritt im neuen Kulturzentrum „Socu“ in der Winzinger Straße auf. 2020 stan
»Suitcase of Grace«, eine Indie-Popband aus Mannheim, tritt im neuen Kulturzentrum »Socu« in der Winzinger Straße auf. 2020 standen sie noch in der rappelvollen »Bodega« auf der Bühne.

Nächste Woche Samstag findet in Neustadt bereits zum fünften Mal das beliebte Kneipenfestival „Tour de Kneip“ statt. In 16 Lokalen treten musikalisch vielfältige Solokünstler, Bands und DJs auf.

Die Idee für das Kneipenfestival hat Veranstalter und „Palatino Concerts“-Chef Rainer Klundt aus der Schweiz mitgebracht. Beim Besuch einer Gaststätte dort wunderte er sich darüber, wie erstaunlich viel in dem relativ kleinen Schuppen los war, dass ständig neue Leute kamen und gingen und es den ganzen Abend über feinste Unterhaltung zu genießen gab. Auf Nachfrage beim Wirt wurde ihm das Konzept schließlich schnell klar, dass er dann mehr oder weniger ungefiltert mit in die Heimat nahm und hier, im historischen Zentrum von Neustadt, innerhalb kürzester Zeit umsetzte.

Klundt brachte erstmals 2018 Neustadter Wirte, die sonst eigentlich immer ihr eigenes Süppchen kochen, dazu, am selben Tag und zur gleichen Uhrzeit in ihren Räumlichkeiten Bands, Solokünstler und sonstige Kreativschaffende auftreten zu lassen. Besucher konnten bei irgendeinem der mitwirkenden Veranstaltungsorte zu einem günstigen Preis ein Bändchen erwerben, das ihnen, als Ticket am Unterarm getragen, Eintritt zu sämtlichen teilnehmenden Locations ermöglichte. Somit war es allen Partyliebhabern möglich, von einer Wirtschaft zur nächsten zu ziehen und problemlos eine Nacht lang zu feiern und unterschiedlichste Kulturhöhepunkte zu erleben – die „Tour de Kneip“ war geboren.

Highlight für Szenegänger

Das ähnliche „Monkey Jump Festival“ war vorher in Neustadt gerade eingestellt worden, und so stand dem Erfolg von Klundts neuem Event nichts mehr im Weg. Inzwischen zählt die „Tour de Kneip“ längst zu den Höhepunkten im Kalender der Neustadter Szenegänger. Diesmal beteiligen sich gleich 16 Innenstadt-Locations an der Aktion, ebensoviele Bands, DJs und sonstige Unterhalter sorgen für die gute Stimmung.

Hier ein Blick auf das diesmal bevorstehende Programm in Kurzform: „Suitcase of Grace“, eine Indie-Popband aus Mannheim, tritt im neuen Kulturzentrum „Socu“ in der Winzinger Straße auf, die Singer/Songwriter-Gilde vertritt Olli Roth im „Toxo“ in der Hauptstraße, und „As Far As Low“ versprechen „good time music“ im „Havanna“ in der Exterstraße. In der „EscoBar“ in der Friedrichstraße legen die DJs Salvatore Occhipinti und Karim Boukriss auf. John Melo, eine One-Man-Band aus Waghäusel, präsentiert Pop-Covers im „l’avocato“ in der Hauptstraße. Ex-„Konfetti“-Wirt Ede Eber-Huber huldigt mit seinen Liedern in der „Waffeleria“ in der Badstubengasse den größten Folksängern und -sängerinnen der Musikgeschichte.

Roxy-Kino zeigt „Elvis“

Aber auch durchaus außergewöhnliche Beiträge finden bei der „Tour de Kneip“ ihren Platz. Der Niederländer Koos van de Linde beispielsweise bringt die Orgel der Stiftskirche zum klingen und erklärt das Instrument sowie seine Handhabung auf ebenso informative wie humorige Art und Weise. Im „City Marktcafé“ am Marktplatz fertigt Comiczeichner Steffen Boiselle Karikaturen an. Sogar das Roxy-Kino ist mit von der Kneipen-Partie. Dort gibt es ab 22.30 Uhr den hochgelobten Film „Elvis“ mit Oscar-Preisträger Austin Butler in der Titelrolle zu sehen. Auch hier gilt: Einfach Bändchen vorzeigen und reingehen.

Einen weltmusikalischen Beitrag leistet das Wirtshaus „Konfetti“ in der Friedrichstraße. Dort gibt es einen temperamentvollen Gig der Pforzheimer Flamenco-Truppe „Canarian Gypsy“ zu erleben. Weitere Höhepunkte der Tournacht: DJ Johnny Blue in der „City Lounge“, „Glanzblick“ im „Extrablatt“, „Cover Kidzz“ im „Prisma“, „Ampra“ in der „Star Lounge“, „Good Times“ im „Casmirianum“ und „The Guitar & Piano Man“ im Restaurant „Kunigunde“ in der Kunigundenstraße.

Info

„Tour de Kneip“ in der Neustadter Innenstadt am Samstag, 25. März, ab 20 Uhr. Tickets zu 15 euro bei allen bekannten VVK-Stellen, teilnehmenden Kneipen sowie unter www.reservix.de. Die Tickets werden am Veranstaltungstag in der ersten Kneipe, die man betritt, gegen ein Bändchen getauscht. Mehr Infos: www.tourdekneip.de.

x