Neustadt Stadtradeln: 25 Tonnen CO2 eingespart

Die diesjährigen Radelstars Anton Dück (links) und Florian Hofmann beim Start vor rund drei Wochen.
Die diesjährigen Radelstars Anton Dück (links) und Florian Hofmann beim Start vor rund drei Wochen.

773 Radfahrerinnen und Radfahrer sind in 73 Teams in den vergangenen drei Wochen insgesamt 163.616 Kilometer geradelt: Das sind die nackten Zahlen des diesjährigen Stadtradelns in Neustadt. Damit haben sie laut der Stadtradeln-Webseite hochgerechnet rund 25 Tonnen Kohlenstoffdioxid eingespart. Also die Menge CO2, die entsprechend der Kilometeranzahl mit dem Auto in die Luft geblasen worden wäre. Die meisten Kilometer ist erneut das Leibniz-Gymnasium geradelt (11.678). Ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen im übertragenen Sinn um Platz zwei lieferten sich die Evangelische Gemeinschaft (EVG) Lachen-Speyerdorf und VCD-TV Mußbach – eine Kooperation zwischen der Neustadter Ortsgruppe des Verkehrsclubs Deutschland und dem TV Mußbach. Am Ende lag die EVG mit 10.058 Kilometer nur 38 vor dem Sportverein. Vergangenes Jahr hatten sich 1091 Neustadter Radfahrer registriert und zusammen 204.781 Kilometer erreicht.

x