Neustadt RHEINPFALZ Plus Artikel Neustadt: Einzelhandel profitiert von Hochstraßen-Sperrung

Auch am Montag gut besucht: die Neustadter Fußgängerzone.
Auch am Montag gut besucht: die Neustadter Fußgängerzone. FOTO: MEHN

In Neustadt lösen die Verkehrsprobleme von Ludwigshafen durch die Sperrung der Hochstraße nicht nur Bedauern aus. Viele Einzelhändler stellen fest, dass weniger Kunden über den Rhein nach Mannheim fahren. Das hat wohl zu steigenden Umsätzen im Weihnachtsgeschäft geführt.

Markus Schmitt, Inhaber des Modehauses am Marktplatz und von „Marc S.“ in der Kellereistraße ist „sehr, sehr zufrieden“ mit dem Weihnachtsgeschäft.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

eDi U&;zlmtusaem ah;luntm&et nrud edir tzoerPn mr&bl;uue emd atornhjremsVao glneeeg sn&dah; o;un&bdudq sad awr dsalma ien rtiigch gtrue rhcD&e. muq;itdzmbtoeelS tha ieen klErrm;lau&ugn fm;uulr& ned niAwdf:u dbs;qaDo&u nids edi rrzsoene;blestamHi&gcophl ni u.feadhsniLgw

x