Neustadt Nach Polizeikontrolle: Frau muss E-Bike schieben

5fb1d600f19031cb

Keiner Schuld bewusst war sich offenbar eine Fahrradfahrerin, die laut Polizei am Donnerstag um 4.45 Uhr von den Beamten gestoppt wurde. Die 36-Jährige war in der Speyerdorfer Straße unterwegs und der Streife aufgefallen, weil sie eine längere Strecke mit ihrem Rad zurücklegte, ohne in die Pedale zu treten. Im Verlauf der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass es sich bei dem Rad um ein E-Bike handelt, das auch ohne Tretunterstützung fährt und daher ein Versicherungskennzeichen benötigt. „Dieser Umstand war der Neustadterin nicht bewusst, weshalb diese sich nun in einem Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten muss“, heißt es in der Pressemitteilung. Die 36-Jährige musste ihr E-Bike im Anschluss an die Kontrolle nach Hause schieben.

x