Neustadt/Nürburg RHEINPFALZ Plus Artikel Motorsport: Titelverteidigung wird für René Rast in der DTM immer schwerer

René Rast (Nr. 33) im DTM-Feld auf dem Nürburgring: Die Konkurrenz sei stärker geworden. Außerdem passe sein Fahrstil derzeit ni
René Rast (Nr. 33) im DTM-Feld auf dem Nürburgring: Die Konkurrenz sei stärker geworden. Außerdem passe sein Fahrstil derzeit nicht zu seinem Auto, sagt der Meister von 2019.

Noch hat René Rast seinen Traum von der erfolgreichen Titelverteidigung nicht aufgegeben. Doch die Aufgabe wird für den DTM-Piloten des Neustadter Teams Rosberg in der zweiten Saisonhälfte immer schwerer. Jetzt in den Rennen auf dem Nürburgring sorgte das Michael-Schumacher-S für Diskussionen unter den Fahrern.

Die Ausgangslage für René Rast, DTM-Champion 2019 vom Neustadter Team Rosberg, war vor dem Start in die zweite DTM-Saisonhälfte klar: Attacke. Schließlich will er seinen

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ilTte dgnt.eireive loAs eatltu asd ottM:o ocb;Iqu&hd vrcseueh elal Peu,knt eid hci moebenkm k,nna znnemmhieut. Aerb wnne chi meimr irehtn cNoi sin Zlie ekomm ;l&u..d.qo ok-geMaulnrAkledie cioN mlelru&Mlu; tsi brae sa)t(f bhngrs.ulaac mA Satsmag naenwg edr tliPo esd tAmaT-seb imt 5,16 kendSeun rgup

x