Geschichten vom Amtsgericht RHEINPFALZ Plus Artikel Mit Lkw „voll dewedder“ – aber keine Unfallflucht?

Im Aspenweg in Haardt soll der Angeklagte seinen Lkw gewendet haben und dabei gegen eine Hauswand gefahren sein. Er bestritt vor
Im Aspenweg in Haardt soll der Angeklagte seinen Lkw gewendet haben und dabei gegen eine Hauswand gefahren sein. Er bestritt vor Gericht die Vorwürfe.

Mit dem Lkw gegen die Hauswand und dann einfach weiterfahren? Manche werden dafür hart bestraft. Andere dagegen haben deutlich mehr Glück, wie ein Fall vor dem Amtsgericht Neustadt zeigt.

Richter zeigen bei ihrer Arbeit bisweilen auch Emotionen, manche mehr, manche weniger. So auch im Prozess vor dem Amtsgericht Neustadt, in dem „unerlaubtes Entfernen vom Unfallort“ angeklagt

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

,tsi alaudfngi;mu&ll toqq;ubo&f;cdlrhdlarhF&uue ntaegnn eord lfoou&ul;b;&lfdctnqquUhad.l etGrflased oder eatiFrfteisrseh bis uz eird haJrne ihets erd aPafgarr 421 sed bcfSztessguhteaer tS()BG malruu&fd; or.v hnaceM reRneethchgstle rangfe isc,h ob ide egrGesznnodtseu na eedisr leelSt ir

x