Neustadt Lautenschläger mit Viererpack

Friesenheims Yilmaz Tekin umkurvt den Dirmsteiner Jannic Michael Beditsch.
Friesenheims Yilmaz Tekin umkurvt den Dirmsteiner Jannic Michael Beditsch.

Im Spitzenspiel des 16. Spieltages gewann Tabellenführer SC Bobenheim-Roxheim mit 3:0 gegen den starken ASV Heßheim. Verfolger SV Weisenheim/Sand siegte souverän mit 4:0 beim SV Obersülzen.

«LUDWIGSHAFENSC Bobenheim-Roxheim - ASV Heßheim 3:0. Knapp 150 Zuschauer sahen das erwartete Spitzenspiel, indem die Gäste aus Heßheim dem Tabellenführer alles abverlangte. In der sehr fairen Begegnung erzielte Torjäger Kevin Bernhardt in der 25. Minute die 1:0-Halbzeitführung des SC. Zehn Minuten nach Wiederbeginn (55.) erhöhte erneut Kevin Bernhardt auf 2:0, ehe SC-Spielertrainer Benjamin Montino mit dem Treffer zum 3:0 in der 71. Minute alles klar machte. SV Obersülzen - SV Weisenheim/Sand 0:4. In den ersten 20 Minuten konnten die Gastgeber die Partie offen gestalten, nach einer guten halben Stunde brachte Bernd Lindenau die Gäste in Führung, was auch gleichzeitig den Pausenstand bedeutete. Nach dem Seitenwechsel erhöhte erneut Lindenau auf 0:2 (55.), ehe SV-Torjäger Rainer Stork zum 0:3 traf (64.). In der 83. Minute war es dann Nico Volz, der für den 0:4-Endstand sorgte. ASV Edigheim - VfR Grünstadt II 1:2. Nach einer langen Durststrecke ohne Sieg gewann der VfR Grünstadt beim ASV, auch wenn der Erfolg am Ende etwas glücklich war. Die Gäste gingen nach 15. Minuten durch ein Tor von Kevin Klatt in Führung. Kurz vor der Pause (39.) sorgte ein Edigheimer Eigentor von Karim Zouaoui für das 0:2. Grünstadt hatte nach der Pause die Chance, auf 0:3 zu erhöhen, doch die Edigheimer verkürzten in der 70. Minute durch Francesco Mauceri auf 1:2, so dass die Schlussphase noch mal spannend wurde. SG Maudach - TuS Sausenheim 4:1. Nachdem der Beginn der Partie ausgeglichen war, konnte Maudach Mitte der ersten Halbzeit das Heft in die Hand nehmen. Mit einem Doppelschlag (32., 33.) sorgte Marc Lautenschläger für den 2:0-Pausenstand. Auch nach dem Seitenwechsel waren die Maudacher die tonangebende Mannschaft und hatten in Marc Lautenschläger einen Torjäger in ihren Reihen, der an diesem Spieltag nicht aufzuhalten war. Mit einem weiteren Doppelschlag binnen nur fünf Minuten (60., 65.) sorgte er schließlich für die zwischenzeitliche 4:0-Führung der Gastgeber. In der 76. Minute war es Riko Muric, der für den Endstand sorgte. VfR Friesenheim - TuS Dirmstein 6:1. Nichts anbrennen ließ der Tabellendritte aus Friesenheim. In der 25. Minute traf Toni Butz zur 1:0-Führung der „Eulen“, die er nach 33 Minuten zur 2:0-Pausenführung ausbaute. Yilmaz Tekin erhöhte nach der Pause (55.) auf 3:0. Nach dem 4:0 durch Simon Schmitt (58.) traf Sven Fiedler für Dirmstein zum 4:1 (59.). Toni Butz (64.) und Simon Schmitt (88.) waren dann für das Endresultat verantwortlich. MTSV Beindersheim - TSG Eisenberg 3:0. Große Moral bewiesen die ersatzgeschwächten Beindersheimer und bescherten ihrem Interims-Trainer Manuel Fruth bei seinem ersten Einsatz einen Einstand nach Maß. Per Foulelfmeter erzielte Marc Erbach das 1:0 (25.). Matthias Dastig erhöhte Mitte der zweiten Halbzeit (70.) auf 2:0, ehe Marc Erbach per direkt verwandeltem Freistoß für den 3:0-Endstand sorgte (78.). FC Arminia Ludwigshafen II - Ludwigshafener SC II 2:2. Gegen in der Defensive gut stehende Gäste hatte die Arminia im Derby mehr Spielanteile. Dennoch gingen zunächst die Gäste durch ein Tor von Marius Odermatt in Führung (22.). Nur eine Minute danach glich Suraphael Mangstu aus. Arif Acikgöz traf nach der Pause (54.) zum 2:1, was Dennis Tomczyk kuru vor dem Ende der Partie (86.) für die Gäste ausglich. DJK Eppstein - FC Croatia Ludwigshafen. Diese Partie findet am 3. März 2019, 14.30 Uhr, statt. Torjäger der Liga —Marc Lautenschläger (SG Maudach) 23 Tore, Rainer Stork (SV Weisenheim/Sand) 21, Kevin Bernhardt (SC Bobenheim-Roxheim) 20.

x