Neustadt Kalmitparkplatz wird gestreut

Auf dem Kalmitparkplatz soll bei Bedarf gestreut werden.
Auf dem Kalmitparkplatz soll bei Bedarf gestreut werden.

Der derzeit stark vereiste Kalmitparkplatz sowie die Stichstraße, die von der Kalmithöhenstraße zum Parkplatz führt, werden gestreut. Das hat am Dienstag die Maikammerer Verbandsbürgermeisterin Gabriele Flach (CDU) mitgeteilt.

Grund sei, dass die spiegelglatte Fläche nicht nur für Besucher, sondern auch für Rettungskräfte und Feuerwehr eine Gefahr darstelle. Die VG-Verwaltung rät dennoch weiterhin dringend von Fahrten zur Kalmit ab. Am Sonntag war der Besucheransturm trotz aller Appelle der Behörden wieder sehr groß. Mehrere Besucher verletzten sich auf den glatten Wegen. Auch die hinzugerufenen Rettungskräfte gerieten ins Rutschen.

Da der Parkplatz ein Wanderparkplatz ist, unterliegt er nicht der Verkehrssicherungspflicht der Kommunen. Die nun beschlossenen Streuarbeiten auf dem Kalmitparkplatz übernimmt die Straßenmeisterei Neustadt, die auch für die Landesstraße 515 (Kalmithöhenstraße) zuständig ist.

Ob auch die Stadtverwaltung Neustadt veranlasst, den Wanderparkplatz Hahnenschritt zu streuen, für den sie zuständig ist und der am Wochenende ebenfalls überfüllt war, ist nicht bekannt. Bis Redaktionsschluss lag hierzu keine Antwort von der Pressestelle der Stadt vor.