Neustadt Königsbach: Zweite Runde beim Kerwetanz für Mayschoß

Pro Tanzrunde fließt Geld indie Spendenkasse.
Pro Tanzrunde fließt Geld indie Spendenkasse.

Die Königsbacher lassen beim Feiern nicht locker. Zum einen, weil ihnen das Spaß macht. Zum anderen, weil über ihre Kerwe eine möglichst große Spendensumme für die Ahrtal-Gemeinde Mayschoß zusammenkommen soll. Seit der Flutnacht im Sommer 2021 unterstützen die Neustadter die Gemeinde Mayschoß im Ahrtal. Jetzt braucht der Ort einen Gemeindetransporter, weil es immer noch um die Beseitigung von Flutschäden geht. Da die Königsbacher – unter anderem über die Feuerwehr – immer noch Kontakte pflegen ins Ahrtal, wollen sie beim Fahrzeugkauf mithelfen. Und das typisch Pfälzisch: Wann immer es im Weindorf gesellig wird, werden auch Spenden gesammelt.

Los ging es Anfang Mai, als aus dem Frühlingsempfang eine royale Gartenparty wurde und fast 800 Euro in die Spendenkasse flossen. Nun feiert Königsbach Kerwe. Auch da wird das Gesellige mit dem Sozialen verknüpft. An den Ausschankstellen stehen Spendendosen. Außer wurde die Benefizaktion „Tanzen für Mayschoß“ ins Leben gerufen. Am Sonntagnachmittag fanden sich die ersten Paare auf dem Dorfplatz ein, um das Tanzbein zu schwingen. Am Dienstag startet zum Kerweabschluss ab 19 Uhr die zweite Tanzrunde. Ortsvorsteherin Alexandra Schaupp hofft auf rege Teilnahme: „Für Dienstag sind alle Feuerwehren eingeladen. Außerdem hat am Kerweausklang nur noch der Feuerwehrausschank geöffnet, sodass dann alle dort zusammenkommen.“ Die letzte Etappe der Spendenaktion ist am Sonntag, wenn die neue Königsbacher Weinprinzessin gekürt wird: „Auch da gibt es nochmal die Spendendosen, und danach rechnen wir alles zusammen“, so Schaupp.

x