Hassloch Impftermin gegen Gebühr: Polizei warnt vor Betrügern

Vorsicht bei Anrufen angeblicher Mitarbeiter des Gesundheitsamts.
Vorsicht bei Anrufen angeblicher Mitarbeiter des Gesundheitsamts.

Ein angeblicher Mitarbeiter des Gesundheitsamts hat am vergangenen Freitag einen 39-jährigen Mann aus Haßloch angerufen und ihm bevorzugte Impftermine gegen eine Gebühr angeboten. Das hat die Polizei am Dienstag mitgeteilt. Dem 39-jährigen kam der Anruf verdächtig vor, und er beendete das Gespräch. Die Polizei warnt: Betrüger sind erfinderisch und nutzen immer wieder neue Maschen, um ihren Opfern Geld aus der Tasche zu ziehen. Das Gesundheitsamt bietet keinesfalls schnelle Impftermine gegen eine Gebühr an. Die Polizei rät, am Telefon keine persönlichen Daten und keine Bankdaten herauszugeben. In Zweifelsfällen sollte man selbst beim Gesundheitsamt nachfragen. Wer einen verdächtigen Anruf erhalten hat, sollte sich bei der Polizei melden. Weitere Informationen und Tipps gibt es unter www.polizei-beratung.de.