Neustadt hassloch-magazin: Weihnachtliches Singen in der Christuskirche

Nach dem großen Zuspruch der vergangenen Jahre veranstaltet der Evangelische Kirchenchor auch in diesem Advent wieder ein „Weihnachtliches Singen bei Kerzenschein“. Der Chor lädt dazu am 4. Advent (Sonntag, 21. Dezember), um 17 Uhr in die festlich beleuchtete Christuskirche ein. Altbekannte Weisen laden zum Mitsingen und Zuhören ein. In diesem Jahr stehen neben der klangschönen sechsstimmigen Motette „Machet die Tore weit“ von Andreas Hammerschmidt auch bekannte Vertonungen weihnachtlicher Waisen aus England auf dem Programm, wie „O komm, o komm, Immanuel“, „Herbei o ihr Gläubigen“ und „Hört der Engel große Freud“. Ergänzt wird das Programm des „Weihnachtlichen Singens bei Kerzenschein“ durch meditative Texte. Neben dem Evangelischen Kirchenchor wirken mit: Greta Baur, Trompete, und Wolfgang Singer an der Orgel. Die Gesamtleitung hat Ursel Kaleschke. Der Eintritt ist frei, Spenden kommen der Kirchenmusik in Haßloch zugute. (guh) Die Klasse 2.2 der Schillerschule stattete dem Seniorenzentrum „Rebental“ gestern einen vorweihnachtlichen Besuch ab und hatte für die Bewohner Lieder und Gedichte mitgebracht sowie drei von den Eltern gebackene und von den Kindern verzierte Lebkuchenhäuschen. Die Idee zu dieser Aktion hatte die Elternsprecherin der Klasse 2.2., Michelle Sold. Klassenlehrerin Roswitha Färber hatte die Jungen und Mädchen auf ihren Auftritt im Rahmen der Aktion „Guten-Taten-Advent“ vorbereitet, und so klappten die Vorträge der Weihnachtsgedichte ohne „Hänger“. Die Senioren freuten sich auch über die vielen traditionellen Weihnachtslieder von der „Weihnachtsbäckerei“ bis „Morgen kommt der Weihnachtsmann“, die mit musikalischer Begleitung von den Kindern angestimmt wurden. Die Leiterin des Seniorenzentrums „Rebental“, Birgit Franke-Nowbachtian, dankte den Kindern für ihren gelungenen Auftritt mit bunten Nikoläusen und Schneemännern. (my)

x