Neustadt HASSLOCH-MAGAZIN: Einbrecher stehlen Lkw aus Gartenbaufirma

Einen neuen Lkw der Marke Iveco im Wert von etwa 45.000 Euro haben Einbrecher in der Nacht zum Dienstag vom Firmengelände einer Gartenbaufirma in der Gottlieb-Duttenhöfer-Straße gestohlen. Nach Angaben der Polizei bohrten die Täter ein Loch ins Fenster und konnten so den Fensterhebel betätigen. Nachdem sie eine Gipskartonwand durchbrochen hatten, gelangten sie an den Schlüsselkasten. Dort entnahmen sie die Schlüssel für zwei Lkw. Mit einem Gabelstapler luden sie Arbeitsmaschinen und Werkzeuge auf einen der Lkw, der allerdings auf dem Firmengelände festgefahren wurde. So konnten sie nur den zweiten Lkw entwenden. Bereits in der Nacht zuvor war versucht worden, in das Gebäude der Gartenbaufirma einzubrechen. Möglicherweise ging es dabei um ein Auskundschaften, so die Polizei. Einschließlich dem Wert des gestohlenen Lkw entstand ein Diebstahlsschaden von rund 65.000 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 06324/9330 oder per E-Mail an pihassloch@polizei.rlp.de. (guh) Schon die ganz Kleinen behutsam an die Welt der Oper heranführen: Das ist ein Ziel der Kindertheateraufführung von Mozarts „Die Zauberflöte“ am Samstag, 20. Februar, um 15 Uhr im Blaubär. Das Figurentheaterhaus und Figurentheater Künster aus Mayen zeigt die bekannte Geschichte als märchenhaftes Figurenspiel mit der Musik Mozarts: Die Mächte des Guten kämpfen gegen die Mächte des Bösen. Tamino, ein Prinz, wird durch die Königin der Nacht vor einer riesigen Schlange gerettet. Dafür soll er ihre Tochter Pamina aus dem Palast von Sarastro, dem Herrn des Lichtes, befreien. Mit Hilfe von Papageno, einem Vogelfänger, gelingt dies auch – wenn auch anders, als von der Königin der Nacht geplant. Gespielt wird mit Tischfiguren in offener Spielweise. Das Stück dauert etwa 50 Minuten und wendet sich an Kinder ab vier Jahren. Eintrittskarten zu 4 Euro für Kinder und 6 Euro für Erwachsene. Weitere Informationen beim Jugend- und Kulturhaus Blaubär, Telefon 06324 935-460. (ast) Die Naturfreunde veranstalten ein Seminar „50 plus – mobil, aber sicher“ am Freitag und Samstag, 26./27. Februar, im Naturfreundehaus. In Zusammenarbeit mit der Kreisverkehrswacht bieten die Naturfreunde ein zweitägiges Seminar mit jeweils zwei Doppelstunden „Sicher im Straßenverkehr“ an. Unter diesem Motto wird älteren Fahrern die Möglichkeit geboten, ihr Wissen in Bezug auf Verkehrs- und Fahrsicherheit aufzufrischen. Auch die Neuerungen der Straßenverkehrsordnung werden angesprochen. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 15 Personen begrenzt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Das Seminar findet am Freitag, 26. Februar, von 18 bis 20 Uhr und am Samstag, 27. Februar, von 10 bis 12 Uhr im Naturfreundehaus statt. Weitere Infos und Anmeldung bei Brigitte Auer, 06324/58644. (guh)

x