Neustadt Größer, heller, voller

Zweimal gut 4000 Weinpässe sind weg, die Dürkheimer Weinbergnächte am Wochenende sind restlos ausverkauft. Dies meldete die Stadt auf Nachfrage. Nachdem der Samstag wie berichtet schon vor zwei Wochen ausgebucht gewesen war, gibt es nunmehr auch für den Freitag keine Tickets mehr. „Der Aufbau läuft schon“, sagte Wirtschaftsförderer Marcus Brill. Die Ausstattung wurde nochmals ausgeweitet: Das Lichtequipment stieg um zwei auf acht Laserbeamer. Auf der Strecke zwischen Michelsberg, Spielberg, Weilberg und Herrenberg soll durch weitere Spots an Einzelbäumen die Orientierung verbessert werden. Erstmals gibt es 20 Essensstände, das Weingut Hanewald-Schwerdt als Neueinsteiger erhöht die Anzahl der Weinbaubetriebe auf zwei Dutzend. Die Rhein-Haardtbahn setzt Nachtzüge ein (Freitag 22.58 und 24 Uhr, Samstag zwischen 22.30 und 0.20 Uhr, jeweils ab Dürkheim). Jetzt hoffen alle auf trockenes Wetter, denn gegen Regen hilft außer der Römervilla laut Marcus Brill nur „ein Schirm“... (psp)

x